Internet ohne SCHUFA

Nachrichten

Kleine Kekse: Cookies löschen und Tracking vorbeugen

Im Datenschutz-Menü kann festgelegt werden, dass die abgespeicherten Cookies nach jeder Sitzung automatisch gelöscht werden"Cookies" haben Vor- und Nach­teile. Es lohnt sich daher, die Kontrolle über sie zu behalten - zum Beispiel durch regel­mäßiges Aufräumen.

Cookies machen das Surfen im Netz zwar komfor­tabler. Unter­nehmen können sie aber auch nutzen, das Surf­verhalten der Nutzer zu analy­sieren. Außerdem können mit den über­mittelten Daten Profile für Marke­ting­zwecke erstellt werden.

Weil es für Nutzer schwer nach­zuvoll­ziehen ist, wie viele Cookies beim Surfen auf ihrem Rechner gespei­chert werden und welche Infos die kleinen Dateien an wen senden, empfiehlt die Verbrau­cher­zentrale Nord­rhein-West­falen einige vorbeu­gende Maßnahmen.

Cookies auf allen Geräten regel­mäßig löschen

Im Datenschutz-Menü kann festgelegt werden, dass die abgespeicherten Cookies nach jeder Sitzung automatisch gelöscht werden Idea­lerweise erle­digt man das nach jedem Inter­netbe­such, mindes­tens aber einmal monat­lich. Das geht in den Brow­serein­stel­lungen. Oder man legt dort im Daten­schutz-Menü fest, dass die abge­spei­cherten Cookies nach jeder Sitzung auto­matisch gelöscht werden. So schieben Nutzer dauer­haftem Tracking und Daten­analysen bereits einen Riegel vor, erläu­tern die Verbrau­cher­schützer.

Alle Cookies grund­sätz­lich abzu­lehnen, ist nicht empfeh­lens­wert. Das würde etwa die Waren­korb­funk­tion beim Online-Shop­ping ausschalten, so die Experten. Sie raten jedoch, Cookies von Dritt­anbie­tern zu sperren - also jenen, die nichts mit der gerade besuchten Seite zu tun haben. Im Browser Chrome geht das zum Beispiel im Daten­schutz-Menü und dort dann unter "Website-Einstel­lungen", bei Firefox lassen sich unter "Browser-Daten­schutz" alle Dritt­anbieter-Cookies blockieren.

Gerade wenn es um das Über­tragen sensi­bler Daten wie der Kredit­karten­nummer oder der Wohn­adresse geht, sollten sich Nutzer über den Umgang des Website-Anbie­ters mit Cookies schlau­machen, rät das Bundesamt für Sicher­heit in der Infor­mati­onstechnik (BSI). Seriöse Anbieter sollten dazu Info-Mate­rial auf ihren Seiten anbieten.

Grund­sätz­liche Tipps, wie Sie sich im Internet vor Tracking, Phis­hing und Malware schützen können, lesen Sie in einem ausführ­lichen Ratgeber-Teil.

Teilen (6) E-Mail 1 Drucken 5 Anzeige:

Quelle des vollständigen Artikels:

https://www.teltarif.de/nr0/tracking-cookies-ausschalten-browser-datenschutz/news/79162.html

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren