Internet ohne SCHUFA

Nachrichten

Suunto 7: Eine der besten Uhren mit WearOS & Google Pay

Suunto 7 kurz ausprobiertAuf der CES ist mit der Suunto 7 eine neue Smart­watch mit WearOS, Google Pay und GPS-Funk­tion zu sehen. Wir haben das Gadget kurz auspro­biert.

Der finni­sche Hersteller Suunto hat auf der Consumer Elec­tronics Show (CES) in Las Vegas mit der Suunto 7 seine neue Smart­watch vorge­stellt. Diese basiert auf dem WearOS-Betriebs­system von Google und kann wahl­weise mit Android-Smart­phones oder mit dem Apple iPhone kombi­niert werden.

Vorbe­stel­lungen nimmt der Hersteller schon jetzt entgegen. Ab 31. Januar soll die Suunto 7 ausge­liefert werden. Auch in Deutsch­land haben Inter­essenten die Möglich­keit, die Smart­watch zu bekommen. Mit einem Verkaufs­preis von 479 Euro handelt es sich aller­dings um kein Schnäpp­chen.

Suunto 7 im kurzen Hands-On

Suunto 7 kurz ausprobiert Warum ist die Suunto 7 teurer als andere WearOS-Uhren? Lohnt sich die Anschaf­fung? Das haben wir uns im kurzen Hands-On auf der Messe einmal ange­sehen. Schon auf den ersten Blick fällt auf: Die Uhr ist sehr hoch­wertig verar­beitet. Sie hinter­lässt einen soliden Eindruck. Auch die Darstel­lung von Texten oder Grafiken auf dem 1,39 Zoll großen AMOLED-Display ist sehr gut.

Die Suunto 7 unter­scheidet sich von den meisten anderen Smart­watches mit WearOS aber auch durch eine flüs­sige Bedie­nung. Schnell kann man durch die Menüs navi­gieren. Es gibt keine Verzö­gerungen und keine Ruckler. Das ist bei vielen anderen Uhren mit dem Google-Betriebs­system anders.

Dank WearOS ist die Suunto 7 auch für kontakt­lose Zahlungen mit Google Pay geeignet. Das ist bei Smart­watches nach wie vor eine Selten­heit, da nur wenige Hersteller neben dem Smart­phone auch bei der Handy-Uhr auf die Google-Firm­ware setzen. So sind die Samsung-Uhren beispiels­weise mit Tizen ausge­stattet und demnach nur mit Samsung Pay kompa­tibel. Samsung Pay ist in Deutsch­land aller­dings noch nicht verfügbar.

GPS, MP3 und bis zu 40 Tage Akku­lauf­zeit

Die WearOS-Uhr hinterlässt einen wertigen Eindruck Die Suunto 7 wiegt 70 Gramm. Sie bietet auch GPS-Konnek­tivität. Dabei werden auch Glonass, Galileo, QZSS und Beidou unter­stützt. 8 GB Spei­cher­platz stehen zur Verfü­gung, um beispiels­weise MP3-Musik auch direkt auf der Uhr zu spei­chern. Bis zu 50 Meter unter Wasser darf die Smart­watch betrieben werden, ohne dass die Technik Schaden nehmen soll.

Wird das Gadget nur als Armbanduhr verwendet, so verspricht der Hersteller eine bis zu 40-tägige Akku­lauf­zeit. Im Smart­watch-Modus soll das Gerät einer Akku­ladung bis zu zwei Tage lang durch­halten. Bei GPS-Nutzung werden bis zu zwölf Stunden Einsatz erreicht, bei Musik-Wieder­gabe bis zu acht Stunden, bevor die Suunto 7 wieder mit dem Lade­kabel verbunden werden muss.

Mit der TicWatch Pro 4G haben wir eine weitere WearOS-Uhr einem Hands-On-Test unter­zogen.

Teilen (3) E-Mail 1 Drucken 1 Anzeige:

Quelle des vollständigen Artikels:

https://www.teltarif.de/nr0/suunto-7-smartwatch-wearos/news/79181.html

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren