Internet ohne SCHUFA

Nachrichten

  • Kategorie: teltarif

5G-Test: Samsung-Foldable vs. Nokia-Mittelklasse

Nokia X10 (l.) und Galaxy Z Flip 3 im Vodafone-5G-TestSamsungs Klapp-Foldable und Nokias Mittel­klasse X10 sind beide 5G-fähig. Wir testen den Speed im Netz von Voda­fone.

Wir führen regel­mäßig 5G-Tests durch. Zuletzt testeten wir das 5G-DSS-Netz von Voda­fone im Berliner Südwesten. Die Nano-SIM-Karte des Provi­ders hatten wir dazu in ein Samsung Galaxy Z Flip 3 5G einge­legt. Anschlie­ßend kam uns die Idee, die SIM-Karte auch in ein Nokia X10 zu legen. Das ist eben­falls 5G-fähig, ist als Mittel­klasse-Modell aber deut­lich güns­tiger zu bekommen.

In einem ersten Test haben wir uns ange­schaut, welche Verbin­dungs­geschwin­dig­keiten mit beiden Modellen möglich sind. Als Mess­instru­ment haben wir die Speed-Test-App von Ookla gewählt, die sich für beide Smart­phone-Andro­iden im Google Play Store down­loaden lässt.

Voda­fone-5G: Flip 3 vs. Nokia X10

Nokia X10 (l.) und Galaxy Z Flip 3 im Vodafone-5G-TestLogo: Vodafone, Foto/Montage: teltarif.de

DatenblätterNokia X10 Samsung Z Flip3 5G

In einem Test ermit­telten wir mit dem Samsung Galaxy Z Flip 3 5G mit der Speed-Test-App eine Down­load­geschwin­dig­keit von 305 MBit/s und im Upload 25,8 MBit/s. An der glei­chen Stelle waren es mit dem Noka X10 236 MBit/s im Down­load und 13,8 MBit/s im Upload, nach dem wir die Voda­fone-SIM aus dem Foldable entnommen und in den Schacht des Nokia einge­legt hatten. Über einen Fußweg von etwa einen Kilo­meter hatten wir mit beiden Smart­phones durch­gehend 5G-Empfang, zumin­dest laut Symbol in der Status-Leiste der Smart­phones.

An einer anderen Stelle führten wir dann erneut einen 5G-Test im DSS-Netz von Voda­fone mit beiden Smart­phones durch. Mit dem Samsung-Foldable waren so bis zu 368 MBit/s im Down­load und 36,1 MBit/s im Upload möglich, in einem zweiten Test an der glei­chen Stelle sogar 426 MBit/s. Mit 38,6 MBit/s war die Upload-Geschwin­dig­keit im Gegen­satz zum Test davor leicht höher.

Im Test mit dem Nokia X10 ermit­telten wir zunächst 316 MBit/s im Down­load und 42,1 Mbit/s im Upload. In einem zweiten Test waren die ermit­telten Über­tra­gungs­raten nur gering­fügig abwei­chend.

Beide Modelle sind 5G-DSS-fähig

Beim Samsung Galaxy Z Flip 3 5G sind anhand der Vergleichs­tests die Über­tra­gungs­raten im Down­load höher gewesen, dafür waren die Geschwin­dig­keiten im Upload mit dem Nokia X10 in der Regel höher. Man muss jetzt deswegen nicht gleich zu einem deut­lich teureren Smart­phone greifen. Dafür sind die Unter­schiede bei diesem Beispiel zu gering. Beide Smart­phone-Modelle unter­stützen die DSS-Tech­nologie von Voda­fone, was wichtig ist, wenn man das DSS-Netz denn nutzen will. "Echtes 5G" - 5G Stan­dalone - unter­stützen bislang nur wenige Smart­phone-Modelle. In dem von uns genutzten Prepaid-Tarif Callya Digital gibt es diese Option ohnehin nicht, dafür ist die Non-Stan­dalone-Vari­ante mitt­ler­weile ohne Aufpreis enthalten. Es kommt also auch immer auf die Kondi­tion des Tarifs und gene­rell den Netz­ausbau an.

Gigabit-Geschwin­dig­keiten konnten wir an den von uns gewählten Test­stellen nicht ermit­teln. In früheren Tests besuchten wir einen Hotspot in Berlin-Kreuz­berg, an dem das im Telekom-Netz und mit einem Smart­phone von OnePlus möglich war. Aller­dings ist das eben nur in ausge­bauten Hotspots auf den Frequenzen im Bereich vom 3500 MHz möglich, und das in der Regel nur über wenige 100 Meter.

Für erste Erfah­rungen

Wer erste Erfah­rungen mit 5G machen möchte, weil es sein Vertrag schon hergibt, der kann auch zu einem güns­tigeren Handy greifen, das die DSS-Tech­nologie unter­stützt. Es muss in der Regel kein teures High-End-Smart­phone sein, um das zu ermög­lichen. In unserer Handy-Daten­bank finden Sie Daten­blätter zu Smart­phone-Modellen. In den jewei­ligen Daten­blät­tern finden Sie in der Rubrik Mobil­funk auch die unter­stützten Frequenzen.

Wer Speed­tests auspro­bieren will, sollte sein Daten­volumen im Auge behalten, wenn das nicht gerade hoch oder unbe­grenzt ist. Wir haben insge­samt zehn Speed­tests mit der App von Ookla durch­geführt. Vor dem ersten Test wurde ins in der Voda­fone-App ein noch verfüg­bares Daten­volumen von 14,1 GB ange­zeigt. Nach den 10 Tests waren noch 8,97 GB verfügbar.

In unserem Handy­tarife-Vergleich können Sie sich zudem immer die güns­tigsten Tarife, wahl­weise auch mit 5G-Unter­stüt­zung, anzeigen lassen.

Teilen (6) E-Mail Drucken Anzeige:

Quelle des vollständigen Artikels:

https://www.teltarif.de/nr0/samsung-galaxy-z-flip-3-5g-test-vodafone-nokia-x10/news/87369.html

Schlagworte / Tags Vodafone,

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Speichern
Cookies user prefences
Wir und unsere Partner erheben Daten und verwenden Cookies, um die Darstellung der Webseite zu optimieren, Messwerte zu erfassen und personalisierte Anzeigen einzublenden. Zur Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, bitten wir Sie die Seite zu verlassen, da wir nicht 100% garantieren können, dass Cookies durch Drittanbieter eventuell doch gesetzt werden.
Alle akzeptieren
Alle ablehnen
Weitere Informationen
Essentiell / Funktional
Diese Cookies werden benötigt, damit die Website richtig funktioniert. Sie können sie nicht deaktivieren.
.internet-und-schufa.de
Akzeptieren
Ablehnen
Analytics
Analyse der Webseitinteraktion, um die Inhalte und Darstellung der Website zu messen und stets zu verbessern.
Google Analytics
Akzeptieren
Ablehnen
Marketing
Unsere Partner erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen einzublenden und Messwerte zu erfassen.
DoubleClick/Google Marketing
Akzeptieren
Ablehnen