Internet ohne SCHUFA

Nachrichten

  • Kategorie: teltarif

Kabel-Internet-Anbieter und ihre Tarife im Überblick

Ausgewählte Kabel-Internet-Anbieter und ihre Tarife im ÜberblickInternet über das TV-Kabel ist eine wich­tige DSL-Alter­native: Wir geben eine Über­sicht zu ausge­wählten Internet- und Telefon-Tarifen für den Kabel-Anschluss - sogar bei Discoun­tern.

Ausgewählte Kabel-Internet-Anbieter und ihre Tarife im ÜberblickFotos: Cisco, svetabezu-fotolia.com, Montage: teltarif.de Für das Internet über TV-Kabel gibt es keine flächen­deckende bundes­weite Versor­gung, sondern eher einen Flicken­teppich regio­naler Ange­bote. Mancher­orts sind nur bestimmte Wohn­gebiete oder Stadt­teile erschlossen, aller­dings bauen die Anbieter ihre Netze auch konti­nuier­lich aus, auch im Hinblick auf höhere Geschwin­dig­keiten per DOCSIS-Technik.

In Deutsch­land sind dabei mehrere große Anbieter tätig, die zum Teil versu­chen, über­regional Fuß zu fassen: Mit der Über­nahme von Kabel Deutsch­land und Unity­media hat Voda­fone seinen Anteil am TV-Kabel­netz deut­lich ausge­weitet. Im Osten Deutsch­lands sowie in einigen west­deut­schen Ballungs­gebieten versorgt vor allem PŸUR (eine Marke von Tele Columbus) Kunden mit einem Breit­band­anschluss aus der TV-Dose. Auch die Telekom setzt inzwi­schen in einigen Regionen und mit Part­nerschaften aus der Wohnungs­wirt­schaft auf den Ausbau des TV-Kabel­netzes.

Zudem gibt es noch zahl­reiche kleine Unter­nehmen verteilt über die Repu­blik - wobei hier­zulande gilt: Für jede Wohn­anschrift ist nur ein Netz­betreiber zuständig. Trotzdem gibt es neuer­dings in einigen Regionen eine Wahl­frei­heit beim Provider. Ausgewählte Kabel-Internet-Anbieter und ihre Tarife im ÜberblickFotos: Cisco, svetabezu-fotolia.com, Montage: teltarif.de

Discounter und Reseller im Kabel machen Netz­betrei­bern Konkur­renz

Über viele Jahre gab es im TV-Kabel­netz keine Wahl zwischen verschie­denen Unter­nehmen, so wie Kunden das von DSL- und VDSL-Anschlüssen schon jahre­lang gewohnt sind. Auf der Suche nach einem Kabel-Anschluss musste man also zunächst in Erfah­rung bringen, welcher Netz­betreiber das Haus versorgt. Das ist auch jetzt noch notwendig - doch inzwi­schen öffnen die Kabel­netz­betreiber ihre Netze auch für güns­tigere Mitbe­werber. Zum Teil wurde das sogar vom Staat als Gegen­leis­tung für die Geneh­migung einer Kabel­netz­betreiber-Über­nahme vorge­schrieben.

Schon seit einiger Zeit gibt es beispiels­weise mit eazy einen echten Kabel-Discounter, der zunächst nur im Netz von Unity­media aktiv war. Die Vermark­tung erfolgt mitt­ler­weile bundes­weit im kompletten Kabel-Netz von Voda­fone. Es ist sogar möglich, dass Voda­fone-Kabel­kunden zu eazy wech­seln.

Inzwi­schen vermarktet auch Telefónica unter seiner Marke o2 bundes­weite Kabel-Anschlüsse im Netz von Voda­fone. Für Kabel-Anschlüsse plant o2 auch eine Koope­ration mit Tele Columbus. Für o2 und seine Kunden hat das den Vorteil, dass die Kunden einen Rabatt erhalten können, wenn sie gleich­zeitig einen Kabel-Anschluss und einen Handy-Vertrag bei o2 buchen. Auch Lidl Connect ist inzwi­schen in den Verkauf von Voda­fone-Kabel­anschlüssen einge­stiegen.

Den rich­tigen Kabel-Router finden

Seit dem Wegfall des Router­zwangs können Kabel-Internet-Kunden einen eigenen Router verwenden. Doch die Auswahl an Kabel-Routern auf dem Markt ist recht beschränkt. Wir listen daher in einem sepa­raten Ratgeber verfüg­bare Kabel-Router auf und nennen wich­tige Punkte, die beim Kauf beachtet werden müssen.

In der folgenden Tabelle können Sie dann das für Sie passende TV-Kabel-Angebot finden. Sie stellt eine Auswahl der wich­tigsten Tarife für Privat­kunden dar und erhebt keinen Anspruch auf Voll­stän­digkeit.

Bei den großen Anbie­tern ist ein TV-Kabel-Anschluss keine Voraus­setzung mehr für den Kabel-Internet-Anschluss. Je nach Provider können Kunden daher auf das TV-Signal verzichten, die Grund­kosten für den TV-Kabel-Anschluss sparen und beispiels­weise Live-TV über das Internet schauen. Ist dies nicht der Fall, können für den Nutzer unter Umständen weitere monat­liche Entgelte anfallen. Teil­weise sind diese Kosten aber schon in den Miet­neben­kosten enthalten und müssen nicht noch­mals extra bezahlt werden.

Quelle des vollständigen Artikels:

https://www.teltarif.de/nr0/internet/tv-kabel/anbieter.html?update=22383655

Schlagworte / Tags Telekom,

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Speichern
Cookies user prefences
Wir und unsere Partner erheben Daten und verwenden Cookies, um die Darstellung der Webseite zu optimieren, Messwerte zu erfassen und personalisierte Anzeigen einzublenden. Zur Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, bitten wir Sie die Seite zu verlassen, da wir nicht 100% garantieren können, dass Cookies durch Drittanbieter eventuell doch gesetzt werden.
Alle akzeptieren
Alle ablehnen
Weitere Informationen
Essentiell / Funktional
Diese Cookies werden benötigt, damit die Website richtig funktioniert. Sie können sie nicht deaktivieren.
.internet-und-schufa.de
Akzeptieren
Ablehnen
Analytics
Analyse der Webseitinteraktion, um die Inhalte und Darstellung der Website zu messen und stets zu verbessern.
Google Analytics
Akzeptieren
Ablehnen
Marketing
Unsere Partner erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen einzublenden und Messwerte zu erfassen.
DoubleClick/Google Marketing
Akzeptieren
Ablehnen