Internet ohne SCHUFA

Nachrichten

  • Kategorie: teltarif

Telekom erhöht Preise, iPhone "killt" Nano-SIM, Radio-Apps

Die wichtigsten Meldungen der WocheDer teltarif.de-Newsletter liefert jeden Donnerstag die wichtigsten Meldungen der vergangenen Woche aus den Bereichen Mobilfunk, Internet, Festnetz, Hardware und Broadcast.

teltarif.de Newsletter@ Angelika-Bentin-2---Fotolia.com

Liebe Leserinnen und Leser,

die Deut­sche Telekom will lahme Fest­netz-Inter­net­anschlüsse mit Unter­stüt­zung des 5G-Mobil­funk­netzes beschleu­nigen. Bislang hatte der Konzern dafür bei seinen Hybrid-Anschlüssen bereits das LTE-Netz genutzt. Kunden, die die Option buchen, müssen sich aller­dings von einer FRITZ!Box als Router verab­schieden, wie wir im Fest­netz-Teil dieses News­let­ters berichten.     Wer als iPhone-Nutzer auf ein neues Smart­phone von Apple umsteigt, sollte die über das Menü ange­botene Über­nahme der Handy­nummer vom bisher genutzten Gerät nicht voreilig bestä­tigen. Je nachdem, welche SIM-Karte zum Einsatz kommt, wird selbige nämlich deak­tiviert und durch ein eSIM-Profil ersetzt, wie Sie im Hard­ware-Teil nach­lesen können.     Inter­net­radio kann per App auch auf dem Smart­phone genutzt werden. Doch welche Anwen­dung kommt für die eigenen Bedürf­nisse am ehesten in Frage? Anbieter wie TuneIn, Radio.de und der Radio­player buhlen um die Gunst der poten­ziellen Kunden. Im Broad­cast-Teil finden Sie einen Ratgeber mit 15 empfeh­lens­werten Webradio-Apps.     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres News­let­ters sowie beim Tele­fonieren und Surfen.

Inhaltsverzeichnis

Hardware

Neues iPhone: Nano-SIM wird unge­fragt zum eSIM-Profil Nokia X30 5G: Das neue Mittelklasse-Zugpferd ist da

Broadcast

Übersicht: 15 Webradio-Apps fürs Handy Schnäppchen-Check: LG 4K-Smart-TV bei Lidl

Mobilfunk

Lahmer Netzausbau bei 1&1: Vodafone-Tochter sei schuld Teurer: Telekom erhöht Preis für DayFlat unlimited Handynetze-Ausbau: Weniger Funklöcher, mehr 700 MHz

Internet

teltarif hilft: 100 Euro Gebühren für gestörtes Vodafone-Kabel Starlink schneller als stationäres Breitband in Europa DKB und C24 aktualisieren Banking Apps: Das ist neu

Festnetz

Deutsche Telekom: So soll 5G das Festnetz beschleunigen Call-by-Call-Tarife im Überblick Anzeige:

Hardware

Neues iPhone: Nano-SIM wird unge­fragt zum eSIM-Profil

Vorsicht beim iPhone-WechselBild: teltarif.de

Wer eine SIM-Karte von der Deut­schen Telekom im iPhone nutzt, sollte beim Gerä­tewechsel genauer hinsehen, wenn die physi­sche SIM-Karte erhalten bleiben soll. Das neue iPhone bietet die Über­tra­gung der Rufnummer vom bisher genutzten Gerät an. Einem teltarif.de-Leser wurde das zum Verhängnis. Die physi­sche SIM-Karte wurde unge­fragt in ein eSIM-Profil gewan­delt.     Seit Mitte September ist das iPhone 14 Pro Max im Handel erhält­lich. Wir hatten die Möglich­keit, das neue Phablet-Flagg­schiff von Apple einem ausführ­lichen Test zu unter­ziehen. Was das Mobil­telefon mit 6,7 Zoll großem Touch­screen leistet und in welchen Punkten abseits der Display-Größe sich der Bolide von seinem klei­neren Bruder unter­scheidet, erfahren Sie im Test­bericht zum iPhone 14 Max.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nokia X30 5G: Das neue Mittelklasse-Zugpferd ist da

Das Nokia X30 5G in voller PrachtHMD Global

Das Nokia X30 kommt auf den deut­schen Markt. Es handelt sich um ein Smart­phone der geho­benen Mittel­klasse. Der Hersteller HMD Global empfiehlt einen Verkaufs­preis von 519 Euro. Der tatsäch­liche Markt­preis liegt aber bereits darunter. Über Nokia Circular gibt es auch Miet­ange­bote.     HMD Global betont vor allem das umwelt­bewusste Gehäuse des Nokia X30 5G. So besteht beispiels­weise der Alumi­nium­rahmen aus 100 Prozent recy­celtem Mate­rial. Ein 6,43 Zoll messendes AMOLED-Display, der Chip­satz Snap­dragon 695 5G und eine optisch stabi­lisierte Haupt­kamera zählen zur Ausstat­tung. Lohnt sich der Kauf des Smart­phones? Darüber haben wir uns im Bericht zum Deutsch­land-Start des Nokia X30 5G Gedanken gemacht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Hardware:

Weiteres iPhone-Update: iOS 16.1 kündigt sich an Apple veröffentlicht neue Beta-Version   OnePlus Nord Watch: Mittelklasse-Uhr für 63 Euro Neuvorstellung für den indischen Markt   Saturn-Aktion: Pixel, iPhone & FRITZ!Box im Preischeck Pixel 6a, iPhone SE und FRITZ!Box 7530 AX   Xiaomi 12T Pro: 200-MP-Kamera-Monster im Hands-on Erste Eindrücke vom neuen Flaggschiff   Update: Galaxy S21 & S22 erhalten Oktober-Sicherheitspatch Außerdem September-Update für Galaxy A71   Pixel 7 und Pixel 7 Pro: Das sollen die Flaggschiffe kosten Erhöht auch Google die Preise?   SOS-Box: Garmins Satelliten-Messenger für den Notfall Voraussetzung ist ein kostenpflichtiges Abo   Beschlossene Sache: USB-C für Alle ab 2024 Nach 10 Jahren Vorlaufzeit - einheitliche Ladebuchse  

Alle Meldungen von teltarif.de

Unterwegs produktiv arbeiten mit Laptop, Smartphone und Tablet: Wir geben Tipps zu Geräten und Tarifen.

Broadcast

Übersicht: 15 Webradio-Apps fürs Handy

Übersicht zu Internetradio-AppsFoto/Montage: teltarif.de, Logos: Anbieter

Inter­net­radio ist prak­tisch, denn auf diesem Weg können Programm­ver­anstalter ihre Hörfunk­kanäle welt­weit in guter Qualität verbreiten. So kann der Hamburger im Baye­rischen Wald oder auf Mallorca seinen Heimat­sender NDR 90.3 empfangen, der Italien-Urlauber kann das in den Ferien lieb gewon­nene Radio 80 Forever Young auch zuhause hören, um nur zwei Beispiele zu nennen.     Viele Radio­sta­tionen bieten eigene Smart­phone-Anwen­dungen an. Es gibt aber auch Apps, die die Ange­bote zahl­rei­cher Hörfunk­pro­gramme bündeln. Egal ob TuneIn, Radio.de oder Radio­player: Hier findet der Radiofan eine Viel­zahl von Programmen. Wir haben uns eine Auswahl solcher Anwen­dungen ange­sehen und stellen in einer Bilder­strecke 15 span­nende Webradio-Apps fürs Smart­phone vor.

Zum Inhaltsverzeichnis

Schnäppchen-Check: LG 4K-Smart-TV bei Lidl

So sieht der LG 43UQ70006 ausLG / Lidl

Beim Discounter Lidl ist derzeit ein neuer, inter­essant ausge­stat­teter Smart-TV erhält­lich. Der LG 43UQ70006, so die Bezeich­nung des Geräts, bietet unter anderem Unter­stüt­zung für UHD und HDR10 Pro. Als Betriebs­system kommt webOS, einst von Palm für Smart­phones und Tablets entwi­ckelt, zum Einsatz.     Der Fern­seher verfügt über einen 43 Zoll großen Bild­schirm. An Konnek­tivität bietet der LG 43UQ70006 je einmal DVB-T2, DVB-C und DVB-S2 sowie WLAN, LAN, Blue­tooth 5.0, dreimal HDMI 2.0 mit eARC, einmal USB und einen CI+-Slot. Weitere Details zur Ausstat­tung, zu Preis und Verfüg­bar­keit, lesen Sie im Schnäpp­chen-Check zum LG 4K-Smart-TV bei Lidl.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:

Streaming: Neues Zattoo-Design, waipu.tv teurer & mehr HD Gute und schlechte Nachrichten fürs Streaming-Fans   YouTube: Ultra-HD-Videos künftig nur noch mit Premium-Abo Weiterer Nachteil für Kunden ohne Mitgliedschaft   NRW1: Erster landesweiter Privatsender startet auf UKW Konkurrenz für WDR und NRW-Lokalradios  

Alle Meldungen von teltarif.de

Ihre Rechte als Verbraucher: teltarif.de liefert Ihnen zahlreiche Tipps und Tricks dazu, was Sie bei Verträgen beachten sollten.

Mobilfunk

Lahmer Netzausbau bei 1&1: Vodafone-Tochter sei schuld

1&1 ist mit Vantage Towers unzufrieden1&1

Der Auf- und Ausbau des neuen Mobil­funk­netzes von 1&1 kommt nicht so schnell voran wie erhofft. Schuld daran ist dem Netz­betreiber zufolge Voda­fones Toch­ter­firma Vantage Towers, welche einen Groß­teil der Funk­türme für den künf­tigen Netz­betreiber liefert.

Quelle des vollständigen Artikels:

https://www.teltarif.de/nr0/nl/n1220.html?update=22403676

Schlagworte / Tags Vodafone,

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Speichern
Cookies user prefences
Wir und unsere Partner erheben Daten und verwenden Cookies, um die Darstellung der Webseite zu optimieren, Messwerte zu erfassen und personalisierte Anzeigen einzublenden. Zur Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, bitten wir Sie die Seite zu verlassen, da wir nicht 100% garantieren können, dass Cookies durch Drittanbieter eventuell doch gesetzt werden.
Alle akzeptieren
Alle ablehnen
Weitere Informationen
Essentiell / Funktional
Diese Cookies werden benötigt, damit die Website richtig funktioniert. Sie können sie nicht deaktivieren.
.internet-und-schufa.de
Akzeptieren
Ablehnen
Analytics
Analyse der Webseitinteraktion, um die Inhalte und Darstellung der Website zu messen und stets zu verbessern.
Google Analytics
Akzeptieren
Ablehnen
Marketing
Unsere Partner erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen einzublenden und Messwerte zu erfassen.
DoubleClick/Google Marketing
Akzeptieren
Ablehnen